Dosen klau, die neue Dimension

Alles, was sonst nirgends passt - hier rein!

Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon Airwolf01 » Do 9. Jun 2016, 08:13

Hi Zusammen,
unglaublich was einem alles unterkommt wenn man Dosen auslegt und betreut.
Bei meinen Dosen in der Gegend rund um Ebbs waren auf einmal eine Menge Deckel weg. :?:
Wer braucht den die? Fetischisten?!? :lol:
Wartungstour gestartet, Logbuch rein , neuer Deckel drauf und passt. :D
1 Woche drauf Dosen weg Logbücher hängen im freien, eingewickelt in Taschentücher Sackerl. :?: :evil:
Nochmals Wartungsrunde gestartet, Dosen ersetzt. :D
Zur Zeit passt es jetzt, mal schauen wie es sich dort weiterentwickelt :lol:
Am Montag bei meiner Festungsdose Logbuchkontrolle durchgeführt. :lol:
Kasten auf, blick hinein und was war? :evil:
Genau Dose weg, Logbuch liegt mit den Taschencitos im Kasten frei herum. :oops: :evil:
Das gibt es doch nicht, oder?
Wer klaut eine einfache billige Dose, war sicher wieder der Fetischist. :lol:
Bin gespannt auf eure Postings dazu :lol: :D
liebe Grüße Airwolf01/Wolfgang
Airwolf01
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 14:19

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon luzzi-reloaded » Do 9. Jun 2016, 15:47

Unglaublich was es alles gibt..... :roll:
Benutzeravatar
luzzi-reloaded
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 11:38

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon Fred Bull » Sa 18. Jun 2016, 06:55

Dazu kann ich auch ein paar Anmerkungen beisteuern.

Ich habe einige Caches ausgelegt und muss sagen, dass sehr viele davon im Laufe der Saison verschwinden. Mein Wartungsaufwand pro Jahr beträgt zw. 150 und 180 Dosen. Wobei natürlich witterungsbedingt auch einige verschwinden können (Schneerutschungen, Gewitter mit Starkregen usw.) oder durch Tiere.

Ob Entwenden durch Cacher oder Muggles dabei ist, kann man nicht sagen. Aber das Phänomen "nur mehr Logbuch da" kommt bei meinen Caches auch vor. Am meisten ärgert mich aber, wenn stabile Lock/Lock-Dosen undicht werden, weil irgendjemand einen großen Stein mit voller Wucht draufgeschmissen hat. Oder wenn die Dose in Ordnung ist, das Logbuch aber total feucht ist, weil im Regen auf die Art Scheißminix geloggt wird.

Leider kann ich nichts dagegen machen, das ist leider so. Unarten verbreiten sich rascher, je größer die Geocacher-Gemeinschaft wird. 8-)
Benutzeravatar
Fred Bull
 
Beiträge: 344
Registriert: Di 21. Jan 2014, 14:51

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon Ahnungslose » Fr 27. Jan 2017, 09:33

Das ist ja kurios! Ich würde nie auf die Idee kommen, eine Dose zu mopsen. Finde es aber insgesamt schwer vorstellbar, dass das irgendein Cacher gewesen sein soll. Was hat man davon? Vielleicht sind das einfach irgendwelche Idioten, die Ärger machen wollen - oder es gibt wirklich den ein oder anderen Dosenfetischisten?!

Wirklich seltsam :D
Benutzeravatar
Ahnungslose
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:40

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon Fred Bull » Di 7. Feb 2017, 14:03

Es kann sein, dass es Muggels sind, muss aber nicht. Es gibt leider auch Geocacher (eher Anfänger), die - sei es durch fehlende Erziehung oder feindliche Gesinnung allen gegenüber - hier absichtlich Dosen beschädigen oder die Behältnisse klauen, Logbücher aber drin lassen.

Ein Erlebnis ist erst zwei Tage alt: ich war am Innufer Laufen und sah etwas auf dem Asphalt liegen. Naturgemäß lasse ich Müll nicht liegen und wollte ihn mitnehmen. Als ich ihn in der Hand hielt, konnte ich mein eigenes Logbuch erkennen (CITO-Trail). Na super! Wer klaut die Dose und wirft das Logbuch genau mitten auf den Weg? Ich war nicht amüsiert darüber, zuckte aber nur kurz mit den Schultern und ärgerte mich nicht weiter. Solche Sachen geschehen immer wieder. Wenn ich mich über jeden Mangel an meinen Dosen ärgern würde, wäre ich selbstmorgefährdet. Ich habe ein gutes Prinzip: maximal eine Minute ärgern. Man lebt lustiger damit. 8-)
Benutzeravatar
Fred Bull
 
Beiträge: 344
Registriert: Di 21. Jan 2014, 14:51

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon miranda » Do 11. Mai 2017, 15:24

Fred Bull hat geschrieben:Dazu kann ich auch ein paar Anmerkungen beisteuern.

Ich habe einige Caches ausgelegt und muss sagen, dass sehr viele davon im Laufe der Saison verschwinden. Mein Wartungsaufwand pro Jahr beträgt zw. 150 und 180 Dosen. Wobei natürlich witterungsbedingt auch einige verschwinden können (Schneerutschungen, Gewitter mit Starkregen usw.) oder durch Tiere.


150 bis 180 Dosen, die du jährlich ersätzt? Meine Güte das ist ja immenz viel. Ich selber habe noch nie Caches ausgelegt.
Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen.
Benutzeravatar
miranda
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Mai 2017, 10:29
Wohnort: Linz

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon luzzi-reloaded » Mi 17. Mai 2017, 19:04

Dann wird's Zeit :lol:
Benutzeravatar
luzzi-reloaded
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 11:38

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon miranda » Do 18. Mai 2017, 08:15

Jaaa, so ziemlich. Habe nun aber auch schon endlich eine Idee wo. Nur am Ausführen hapert es gerade ;)
Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen.
Benutzeravatar
miranda
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Mai 2017, 10:29
Wohnort: Linz

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon Airwolf01 » Do 8. Jun 2017, 09:19

Der Wahnsinn geht weiter.
Cache Wartung ohne Ende, kaum gelegt schon san de Dosen wieder weg.
letztes WO hat es auch das TB- Hotel vom Bergfex in Kufstein erwischt.
Hotel zerstört und alle Behälter geklaut. Foto folgt noch.
Einfach nur Krank das ganze.
Dateianhänge
TB-Hotel.JPG
Airwolf01
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 14:19

Re: Dosen klau, die neue Dimension

Beitragvon floibk » Do 8. Jun 2017, 10:00

Auf dem E-Trail vom Bullen scheint auch ein Dieb am Weg zu sein :x .
Wir haben letztens gleich 9 Dosen ersetzt, davon mehrere direkt hintereinander in der Nähe des Hinterbärenbad. Ich mein, wenn mal 1-2 Dosen auf so einem Trail fehlen, kann man das immer noch auf Wildtier oder Unwetter zurückführen, aber es war schon sehr auffällig, dass dort eine Dose nach der anderen hintereinander fehlte und bei einigen davon auch noch das leere Versteck schön mit Tarnmaterial hergerichtet wurde.
Bereits 1-2 Tage später waren unsere neuen Dosen auch schon wieder weg, wenn ich mir die folgenden Logs anderer Cacher ansehe :shock: . Da muss also jemand gezielt die Dosen in diesem Abschnitt verschwinden lassen. Da es bis dorthin ja nicht gerade ein kleiner Spaziergang ist, vermute ich ja fast den örtlichen Förster, einen Jäger, oder jemanden von einer der nahegelegenen Almen, dem unser Hobby nicht passt. Natürlich, ohne jetzt jemandem etwas unterstellen zu wollen ;) ... habe ja keine Beweise, aber ein normaler Wanderer wars ja wohl eher nicht, wenn Ersatzdosen dort im hintersten Tal binnen 1-2 Tage wieder verschwinden :roll: .
Benutzeravatar
floibk
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 10:16
Wohnort: Innsbruck

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron